Zum Hauptinhalt wechseln

National Stock Exchange of India Ltd.

Schnelligkeit und Effizienz bei Disaster-Recovery-Operationen durch Automation

NSE, mit Hauptsitz in Mumbai, ist die führende Aktienbörse Indiens. Die 1992 als als erste demutualisierte elektronische Börse des Landes gegründete NSE hat immer wieder in ihrer Geschichte als erste neue Wege beschritten: Sie war die erste Börse in Indien, die ein vollautomatisiertes bildschirmbasiertes elektronisches Handelssystem im Jahr 1994 einführte und bot im Jahr 2000 den ersten Internethandel

in Indien an. NSE hat eine Gesamtmarktkapitalisierung von mehr als 2,27 Billionen US-Dollar, was sie zur elftgrößten Börse der Welt macht.

Geschäftsherausforderung

Konfrontiert mit einem stark manuellen Prozess, der auf Experten angewiesen war und mehrere Stunden für eine Umstellung des Rechenzentrums in Anspruch nahm, suchte die National Stock Exchange of India Ltd. (NSE) das richtige Tool zur Automatisierung Ihrer Disaster-Recovery-Prozesse.

Transformation

Als Indiens führende Aktienbörse muss die NSE verfügbar bleiben, auch während einer Katastrophe. Durch die Zusammenarbeit mit Kyndryl™, ehemals IBM Infrastructure Services, bei der Lösungsimplementierung von Kyndryl Resilience Orchestration für Disaster-Recovery, reduzierte NSE seine Umschaltzeit um 80 % bei gleichzeitiger Begrenzung manueller Eingriffe und des Potenzials für menschliche Fehler.

Ergebnisse

80%ige Verkürzung der Umschalt- und Rückschaltzeit, von Stunden auf Minuten

Tastendruckaktivierung von Disaster-Recovery-Drills

Weniger Abhängigkeit von hochqualifizierte Fachleuten zur Ausführung von Disaster-Recovery-Drills

Sich den Herausforderungen moderner Risiken und Bedrohungen stellen

Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 als erste vollelektronische Aktienbörse in Indien hat sich die NSE immer stark auf Technologie verlassen. NSE Infotech Services leitet die fortlaufende Digitale Transformation der Börse und hält dabei die IT-Systeme betriebsbereit, um Betriebsunterbrechungen zu vermeiden.

Laut GM Shenoy, Chief Technologie Officer (CTO) bei NSE, können Betriebsunterbrechung verschiedene Formen annehmen: „Es könnte eine Cyberattacke sein. Es könnten Störungen in den eigentlichen IT-Systemen selbst sein. Also ist eine umfassende Ausfallsicherheit – d. h. unser Betrieb läuft auch angesichts von Cyberattacken oder sonstigen Vorfällen weiter – für NSE unverzichtbar."

Aus diesem Grund führt die NSE monatlich Disaster-Recovery-Drills durch und lässt alle sechs Monate vollständige Umschalt-Drills von ihrem primären Standort in Mumbai zu einem Sicherungs-Standort in Chennai durchführen. Die gesetzlich vorgeschriebene Zielsetzung für Recovery-Zeit (RTO) beträgt vier Stunden. Das bedeutet jedoch, dass die Börse während des Drills für diese vier Stunden offline sein könnte. „Vor einem Jahr kam uns der Gedanke, dass eine drei- bis vierstündige RTO zwar vorschriftsmäßig ist, wir aber eine schnellere Methode brauchten, um nur die Umschaltung des Handelssystems auf den Katastrophenstandort durchzuführen," so Shenoy.

Die vorhandenen Recovery-Drills waren in hohem Maße von hochqualifizierten Techniker abhängig, um die heterogene Umgebung aus physischen und virtuellen Systemen von NSE manuell auf den Sicherungs-Standort in Chennai umzuschalten. Der Vorgang war langsam und umständlich und laut Shenoy wurden manchmal Prozess-Schritte versäumt und insgesamt mangelt es an Effizienz.

„Unsere ersten Kunden sind die Geschäftseinheiten innerhalb der NSE, und bei diesen Geschäftseinheiten kam es zu Verzögerungen und Ausfällen", so Shenoy. „Wir brauchten das richtige Tool, das uns dabei helfen würde, den Prozess der Disaster-Recovery zu automatisieren, damit wir sowohl die internen Geschäftseinheiten als auch die externe Community der Makler- und Händler bedienen können."

Automatisierung von Disaster-Recovery-Operationen

NSE arbeitete mit Kyndryl Business Resiliency Services zusammen, um eine automatisierte Kyndryl Resiliency-Lösung für die Orchestrierung der Disaster-Recovery für kritische Anwendungen zu implementieren.

Die automatisierte Lösung ist darauf ausgelegt, Umschaltzeiten zu reduzieren und vereinfachte, vorhersehbare Disaster Recovery bereitzustellen, um die Services des Unternehmens zu verbessern. DasTeam von Kyndryl erstellte mithilfe der Recovery-Automationsbibliothek der Lösung benutzerdefinierte Workflows. Für NSE ist besonders wichtig, dass diese cloudbasierte Lösung ideal für die Verwendung in Hybrid-Umgebungen bzw. solchen mit mehreren Clouds geeignet ist.

Das Kyndryl Team hat einen stufenweisen Ansatz gewählt, um die Lösung zu implementieren. In der ersten Phase ging es um das Risikomanagementsystem (Risiko) und die Connect-to-NSE (C2N)-Anwendungen von NSE. Spätere Phasen umfassten die Anwendungen Index, Informationen Feed, Währungseinspeisung und Überwachung (IICS), Clearing und Begleichung (CNS), Enterprise, Third-Party und Bereitschaft für Handelsanwendungen. NSE hat nun ein Upgrade von Implementierung Services auf Managed-Services-Support bis 2022 umgestellt, nachdem der Umfang der Lösung erweitert wurde.

Die Lösung zur Orchestrierung der Ausfallsicherheit automatisiert Disaster-Recovery-Drills, um menschliche Fehler sowie manuellen Aufwand einzudämmen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Aktivitäten der Wiederherstellung innerhalb der von NSE festgelegten Service Version Agreements (SLAs) durchgeführt werden. NSE kann seine Monats- und Halbjahres-Drills, einschließlich des Rechenzentrums Switchover zu seinem Back-up Center in Chennai einfach durchführen, ohne größere Auswirkung auf interne Prozesse oder externe Services.

Disaster-Recovery als „Alltagsarbeit"  

Durch die Implementierung der Resilienz-Orchestrierungslösung hat NSE eine Verkürzung der Umschalt- und Rückschaltzeiten um 80 % realisiert. „Als wir das Tool von [Kyndryl] zum ersten Mal einsetzten, reduzierte sich die Zeit auf etwa eine Stunde", so Shenoy. „Jetzt, da wir die Aktivitäten zur Disaster-Recovery für das gesamte Handelssystem erfolgreich implementiert haben, verzeichnen wir eine sprunghafte Verkürzung auf nur 40 Minuten."

Und die Zeiteinsparung ist über die Zeit konstant geblieben. „Wir haben es nicht nur implementiert und ausprobiert, sondern verwenden es jetzt für jede Mock-Drill-Operation, die wir monatlich durchführen, damit unsere Bereitschaft sichergestellt ist", sagt Shenoy. NSE hat bei den monatlichen Drills eine 100-prozentige Erfolgsquote. Außerdem hat sich die Lösung bei den wichtigsten Umschalt-Drills von NSE bewährt. Shenoy erklärt: „Alle sechs Monate, wenn wir einen geplanten Wechsel zu unserem Standort Chennai durchführen, stellen wir sicher, dass die gesamte Umschaltung mit dem Orchestrierungstool von [Kyndryl] erfolgt. Das heißt wir steuern den Markt von Chennai aus mit diesem Tool."

Der Einsatz des Tools reduziert auch den für die Umschaltung erforderlichen manuellen Aufwand – dank seiner automatisierten, intelligenten Workflows, die den Prozess beschleunigen und menschliche Eingriffe und Fehler reduzieren. Dies ermöglicht den IT-Fachleuten, sich in der Ausfallzeit auf die dringendsten Bedürfnisse der Wiederherstellung zu konzentrieren. Shenoy erklärt: „Meine eigenen Techniker sind sich sicher, dass das Tool in kürzester Zeit die besten Ergebnisse liefern wird." Auch können Disaster-Recovery-Drills dank Automatisierung per Tastendruck gestartet werden – von der entsprechend befugten Person, versteht sich. Zuvor mussten komplette Teams von Disaster-Recovery-Fachleuten in Position sein, bevor die NSE ihre Übungen starten konnte.

Shenoy stellt fest, dass seine internen und externen Kunden zufrieden sind. „Die Implementierung hat der Organisation gut getan, besonders, was das Business angeht, sagt er über die internen Geschäftseinheiten. „Sie sind nicht nur glücklich, weil Ausfälle und Verzögerungen beseitigt wurden, sondern auch, weil der Gesamtprozess sehr effizient geworden ist." Er fügt hinzu: „Für die Broker-Community und die Investoren ist dies ein völlig transparenter Vorgang. Für sie ist eine Total Switchover einfach ein ganz normaler Markttag. Sie sind in der Lage, einen normalen Tag mit diesem Prozess bereitzustellen und sie sind zufrieden, dass der Betrieb normal läuft."

Shenoy hat großes Vertrauen in das Tool. „Wenn Sie mich fragen, wie wir reagieren, wenn eine Katastrophe eintritt, kann ich sagen, wir wären bereit," resümiert er. „Wir testen es monatlich in einer nachgebildeten Umgebung. Und wir führen alle sechs Monate Umschalt-Drills durch. Wir haben es erfolgreich getestet."