Zum Hauptinhalt wechseln

Dilip Buildcon Limited

Durch integriertes, kosteneffizientes Management für große Infrastrukturprojekte das Wachstum Indiens vorantreiben

Das 1987 gegründete Unternehmen Dilip Buildcon Limited mit Hauptsitz in Bhopal, Indien, hat sich zum größten Straßenbauer des Landes entwickelt. Mit Aktivitäten in den Bereichen Straßen und Autobahnen, Stadtentwicklung, Bergbau und Bewässerung beschäftigt Dilip Buildcon Limited mehr als 35.000 Mitarbeiter.

Geschäftliche Herausforderung

Um das Risiko bei der Ausweitung kapitalintensiver Infrastrukturprojekte zu minimieren, strebte Dilip Buildcon eine striktere Kostenkontrolle an - doch siloartige Arbeitsweisen machten es schwierig, Effizienzsteigerungen zu erkennen.

Transformation

In Zusammenarbeit mit Kyndryl™, ehemals IBM Infrastructure Services, hat Dilip Buildcon integrierte, standardisierte Workflows eingeführt, die auf SAP S/4HANA-Anwendungen basieren und in einer verwalteten IBM Cloud laufen©.

Ergebnisse

Geringere Kosten, jährliche Einsparungen in Höhe von 7 Millionen USD

5 %ige Reduzierung des Betriebskapitals, Erhöhung der Liquidität und Reduzierung des Risikos

Bis zu 50 % schnellere Lösungsbereitstellung dank Kyndryl

Wachstumchancen gezielt nutzen

In Indien sind kritische Infrastrukturprojekte wie der Straßen- und Brückenbau ein wesentlicher Bestandteil der rasanten Entwicklung des Landes und schaffen für Entwicklungs- und Bauunternehmen Möglichkeiten im Wert von mehreren Millionen Dollar.

Mit dem Aufschwung der indischen Wirtschaft ist auch Dilip Buildcon schnell gewachsen. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 35.000 Personen und arbeitet an über 40 Projekten pro Jahr. Um die rasante Expansion fortzuführen, hat sich Dilip Buildcon zum Ziel gesetzt, die Anzahl der Infrastruktur-Großprojekte, die sie jährlich annehmen, zu erhöhen.

Devendra Goyal, Geschäftsführer bei Dilip Buildcon Limited, sagt: „In Indien liegt ein großer Schwerpunkt auf Infrastrukturprojekten, und Investitionen in diesen Bereich bieten sowohl Herausforderungen als auch Möglichkeiten. Unsere Kosten, wie Rohstoffe, Energie und Kraftstoff, summieren sich oft auf bis zu 50 % unserer jährlichen Einnahmen.

„Weil unsere Betriebskapital-Anforderungen so hoch sind, ist eine effektive Kontrolle über unsere Ausgaben entscheidend, zumal wir  an vielen weiteren großen Projekten parallel arbeiten wollen."

In der Vergangenheit verließ sich Dilip Buildcon auf manuelle, dezentrale Prozesse, um seine Unternehmensaktivitäten in ganz Indien voranzutreiben.

Bei mehr als 65 Standorten und Tausenden von Mitarbeitern erschwerte es dieser Ansatz, einen einheitlichen, genauen Überblick über die Vermögenswerte, die Verbindlichkeiten und das Kapital im gesamten Unternehmen zu erhalten, was die Liquiditätsrisiken für das Unternehmen erhöhte.

Kostengünstige Beschaffungsentscheidungen zu treffen, war ebenfalls eine große Herausforderung. Da dem Unternehmen ein detaillierter Einblick in seine Lieferantenbeziehungen fehlte, war es nicht in der Lage, einen einheitlichen und kosteneffizienter Ansatz für Vertragsverhandlungen und Materialbeschaffung sicherzustellen Ohne Einblick in den Verbleib von Rohstoffen im gesamten Unternehmen gab es auch keine Möglichkeit, ungenutzte Bestände zu verlagern, um Lücken in anderen Bereichen des Unternehmens zu schließen.

Devendra Goyal weiter: „Ohne strenge Geschäftskontrollen war es klar, dass die weitere Ausweitung unseres Geschäfts erhebliche Risiken mit sich bringen würde. Um die Herausforderungen zu lösen, haben wir standardisierte, integrierte Geschäftsprozesse entwickelt."

Die digitale Transformation vorantreiben

Um die angestrebte Arbeitsweise zu unterstützen, entschied sich Dilip Buildcon für SAP S/4HANA - eine intelligente, automatisierte ERP-Plattform.

Mit Anwendungen für Business Intelligence, Finanzen und Controlling, Personalwesen, Materialwirtschaft und mehr ermöglicht die SAP S/4HANA-Lösung Dilip Buildcon, seine Geschäftsprozesse von Anfang bis Ende auf einer einzigen, modernen Plattform zu verwalten.

In Kombination mit der SAP Business Objects Business Intelligence Suite bietet die Lösung präzise, zeitnahe Einblicke in die betrieblichen Abläufe - auf Knopfdruck.

Sandeep Pote, IT-Leiter bei Dilip Buildcon Limited, erinnert sich: „Wir haben uns für SAP S/4HANA entschieden, weil es auf die Nutzung von Big Data ausgelegt ist.

„Wir wussten, dass die Fähigkeit, schnell auf verlässliche Informationen zuzugreifen und darauf zu reagieren, für unser Risikomanagement von entscheidender Bedeutung sein würde, da wir eine wachsende Anzahl kapitalintensiver Projekte in Angriff nahmen. Mit SAP S/4HANA können wir genau das erreichen.

Um erhebliche Vorabinvestitionen in die IT-Infrastruktur zu vermeiden, entschied sich Dilip Buildcon für Applications-Management for SAP Solutions on IBM Cloud, ein Managed- Service von Kyndryl.

Zusätzlich würde diese Lösung die Notwendigkeit für die Firma reduzieren, ein umfangreiches Infrastrukturteam zusammenzustellen, und stattdessen Ressourcen auf wertfördernde Aufgaben fokussieren.

Neue Workflows erstellen

Um seine digitalen Geschäftsprozesse zu gestalten und seine SAP-Anwendungen so zu konfigurieren, dass sie die neuen Arbeitsabläufe unterstützen, beauftragte Dilip Buildcon ein Team von Kyndryl. Durch die Anwendung der Kyndryl Ascend-Methodik für die Entwicklung von SAP-Anwendungen hat das Team von Kyndryl dem Unternehmen Dilip Buildcon dabei geholfen, die digitale Transformation durch die aufeinanderfolgenden Projektphasen Design, Entwicklung, Test und Validierung zu steuern.

Dank der SAP-Anwendungsentwicklungsmethodik, die auf Best-Practice-Engineering-Prinzipien wie Design Thinking, Agile und DevOps basiert, konnte Kyndryl die wichtigsten Ergebnisse für Dilip Buildcon, einschließlich SAP-Management-Dashboards, um bis zu 50 % beschleunigen.

Nach einem groß angelegten Go-Live führte Dilip Buildcon seine SAP S/4HANA-Lösung für mehr als 35.000 Mitarbeitern ein - eine der größten Implementierungen von SAP-Lösungen in Indien.

"Während des gesamten Implementierungsprozesses waren wir sehr beeindruckt von der Breite und Tiefe der Erfahrung und Branchenkenntnis des [Kyndryl]-Teams", kommentiert Sandeep Pote.

"Unsere SAP S/4HANA-Implementierung war komplex und erforderte umfangreiche Anpassungen, aber [Kyndryl] half uns, jede Phase des Projekts effektiv zu steuern. Besonders beeindruckt waren wir von den Kompetenzen des [Kyndryl]-Teams in den Bereichen Change Management und Wissenstransfer, die für ein digitales Transformationsprojekt dieser Größenordnung extrem wichtig sind."

Devendra Jain, Executive Director und Chief Executive Officer bei Dilip Buildcon Limited, fügt hinzu: "Ich bin froh, dass wir vor etwa zweieinhalb Jahren die Entscheidung getroffen haben, unser Unternehmen mit SAP S/4HANA umzugestalten. Seitdem ist [Kyndryl] ein vertrauenswürdiger Partner für uns. Durch die Bereitstellung des relevanten Branchen- und Fachwissens in allen kritischen Phasen des Projekts und durch die enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten von Dilip Buildcon hat [Kyndryl] sichergestellt, dass wir diese Transformation gemeinsam durchführen konnten.

„Unsere Implementierung ist eine der größten unserer Branche in Indien. "Dies ist eine der größten Installationen in unserer Branche in Indien. Die Funktionen, die diese Lösung am besten nutzen, sind meiner Meinung nach Asset Management, Kraftstoff- und Beschaffungsmanagement sowie Projektmanagement - insbesondere in den Bereichen Verträge und Abrechnung, Personalwesen und Produktion. Die Dashboards in der Lösung werden mir persönlich dabei helfen, Entscheidungen zu treffen. Es erfüllt mich mit Genugtuung und Stolz, dass wir unseren Traum verwirklicht haben, Technologie in das einzubringen, was wir am besten können, und dass wir auch in diesem Bereich mit den besten Global Playern - [Kyndryl] und SAP - zusammengearbeitet haben, wie auch in den übrigen Bereichen unseres Geschäfts.

Eine Grundlage für Wachstum schaffen

Seit der Einführung integrierter Geschäftsprozesse, die von SAP S/4HANA in der IBM Cloud gesteuert werden, hat Dilip Buildcon eine noch nie dagewesene Transparenz über seine Aktivitäten in ganz Indien gewonnen. Ausgestattet mit diesen Erkenntnissen zeigt das Unternehmen Möglichkeiten zur Verbesserung seiner Kosteneffizienz auf und reduziert damit das Geschäftsrisiko seines rasanten Wachstums.

„SAP S/4HANA hat uns bereits geholfen, unsere Arbeitsweise grundlegend zu verändern", erklärt Devendra Goyal.

"Da wir jetzt einen genauen, zeitnahen Überblick über unsere Anlagen und Bestände haben, können wir unseren Bedarf an Ersatzteilen und Rohstoffen genauer vorhersagen und in jedem Teil des Unternehmens optimale Lagerbestände aufrechterhalten. Dank verbesserter Prognosen konnten wir unseren Bedarf an Betriebskapital um 5 % senken, was uns die Möglichkeit gibt, in zusätzliche Infrastrukturprojekte zu investieren.

Karan Suryavanshi, Leiter der Geschäftsentwicklung bei Dilip Buildcon, kommentiert: „Wir haben die Zusammenarbeit mit [Kyndryl] und SAP begonnen und obwohl wir wussten, dass es eine anspruchsvolle Unternehmung werden würde, war der Mehrwert, der sich daraus ergeben hat, immens.

„Jetzt verfügen wir über effizientere Abläufe und mehr Transparenz über die Unternehmensaktivitäten. Für eine Organisation wie die unsere ist dies von entscheidender Bedeutung, da wir so viel schneller expandieren und skalieren können. Unsere Mitarbeiter sind nun zuversichtlicher, ihre Ziele zu erreichen.

„SAP S/4HANA war das Produkt, das wir am Anfang in Betracht gezogen hatten, und unser Vertrauen in die Lösung hat sich nun voll und ganz bestätigt. [Kyndryl] war ein vertrauenswürdiger Berater und hat sehr eng mit allen in der Organisation zusammengearbeitet, um dies zu einem Erfolg zu machen.

„Wir wollen diesen Weg fortsetzen und gehen davon aus, dass die Wertschöpfung weiter gesteigert werden kann."

Devendra Goyal fasst zusammen: "Nationale Infrastrukturprojekte sind eine der treibenden Kräfte für den wirtschaftlichen Erfolg Indiens. Die betriebliche Effizienz, die wir mit unseren [Kyndryl]- und SAP-Lösungen erreicht haben, ermöglicht es uns, mehr Bauprojekte als je zuvor zu übernehmen - damit wir weiterhin eine wichtige Rolle für die Zukunft des Landes spielen können."